SOLARREGION BERLIN-BRANDENBURG

Technologieparks

Wissenschafts- und Technologiepark Berlin-Adlershof

Zentrum für Photonik und optische Technologien im Wissenschafts- und Technologiepark Berlin-Adlershof - Bildquelle: WISTA

  Energietechnik hat in Berlin eine lange Tradition: Zahlreiche wegweisende Erfindungen wurden hier gemacht. Unternehmer wie Werner von Siemens, August Borsig oder Emil Rathenau haben maßgeblich zum Aufschwung Berlins als Industriestandort beigetragen. Die Hauptstadtregion gilt europaweit als einer der bedeutendsten Technologiestandorte. So haben sich in Deutschlands größtem Wissenschafts- und Technologiepark  Berlin-Adlershof seit 1991 elf außeruniversitäre Forschungsinstitute, der naturwissenschaftliche Campus der Humboldt-Universität, führende Unternehmen der Umwelttechnik wie der Solarmodulhersteller SOLON sowie Fach- und Gründerzentren auf 4,2 Quadratkilometern angesiedelt.
 
Clean Tech Business Park Berlin-Marzahn
Mit einer Gesamtinvestitionssumme von rund 24 Millionen Euro entsteht bis 2011 der Clean Tech Business Park Berlin-Marzahn als neuer Vorzeigestandort für die Clean-Tech-Branche. Im Gewerbeareal Berlin eastside gelegen, ist das Gelände mit 1.200 Hektar das größte innerstädtische Industrie- und Gewerbegebiet der Hauptstadt. Bereits jetzt sind 2.500 Unternehmen aus den verschiedensten Sparten im umliegenden Gebiet ansässig. Auf 90 Hektar entsteht ein branchenoptimierter Gewerbepark speziell für Unternehmen aus dem Bereich Industrieproduktion für Solarzellen und -module sowie für weitere Produkte der Clean-Tech-Branche. Erste Mieter sind bereits gefunden: Der Modulproduzent inventux wird demnächst einziehen.
 
Technologiepark Ostbrandenburg Frankfurt (Oder)

Solarpark LieberoseFirst Solar-Produktionsstätte im Technologiepark Ostbrandenburg in Frankfurt (Oder) - Bildquelle: First Solar

  In Brandenburg hat sich Franfurt (Oder) als Solarcity in den vergangenen Jahren herausgebildet. So haben sich führende Solarunternehmen wie First Solar, Conergy und Odersun im seit 1993 bestehenden Technologiepark Ostbrandenburg angesiedelt. Existenzgründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen finden im Technologiepark und im angeschlossenen „Business and Innovation Centre“ beste Bedingungen für ihre wirtschaftlichen Aktivitäten. Das Investor Center Ostbrandenburg (ICOB) unterstützt und berät bei der Ansiedlung. Im Park ansässig ist auch das IHP-Leibniz-Institut, welches im Bereich der Mikroelektronik forscht.
Das öffentlich finanzierte Institut hat den Auftrag, Hochtechnologie in der Region zu entwickeln und gemeinsam mit Anwendern ein Technologie-Klima für Hightech-Wachstum und Start-up-Unternehmen zu befördern.