SOLARREGION BERLIN-BRANDENBURG

Pressemitteilungen

Pressemappe
Allgemein
  • Kompetenzerweiterung im Bereich Energieeffizienz
  • GeoClimaDesign AG neues Mitglied der Solarregion Berlin-Brandenburg

    Frankfurt (Oder)/Berlin Mit der GeoClimaDesign AG begrüßt die Solarregion Berlin-Brandenburg ihr nunmehr 19. Mitglied. Die Kernkompetenzen des Fürstenwalder Unternehmens liegen in den Bereichen Herstellung von Kapillarrohr-Systemen zum Heizen und Kühlen sowie Engineering und Produktentwicklung. Bei ihrer Arbeit vereinen die „ClimaDesigner“ langjährige Erfahrung und Fachkenntnis auf den Gebieten Energieeffizienz, Kapillarrohr-Systemtechnik, nachhaltiges Bauen und Sanieren sowie Projektentwicklung.
  • Mehr Sonne wagen, auch in Brandenburg
  • Solarregion Berlin-Brandenburg will Forum Solarpraxis für Gespräche nutzen

    Frankfurt (Oder)/Berlin Am 22. und 23. November nimmt das Netzwerk Solarregion Berlin-Brandenburg e.V. am 13. Forum Solarpraxis in Berlin teil. Auf Europas renommiertem Branchentreffpunkt stehen nicht technische Themen der Solarenergie wie die Entwicklung der politischen Rahmenbedingungen, Marktentwicklung und Finanzierung im Mittelpunkt.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg gratuliert zum Geburtstag
  • Netzwerkmitglied Mp-tec feiert zehnjähriges Jubiläum

    Frankfurt (Oder) Am 8. September feiert das Netzwerkmitglied und Solarsystemhaus Mp-tec GmbH & Co. KG im Rahmen der Langen Nacht der Wirtschaft zehnjähriges Firmenjubiläum. Im vergangenen Jahrzehnt ist es Mp-tec gelungen, sich vom Großhandel zu einem Solarsystemhaus mit eigenen Produkten zu entwickeln. Heute entwickelt und realisiert das Unternehmen darüber hinaus Photovoltaik-Großprojekte im In- und Ausland. Die Solarregion Berlin-Brandenburg freut sich mit dem Eberswalder Unternehmen und gratuliert herzlich.
  • Zwei neue Mitglieder in der Solarregion Berlin-Brandenburg
  • Solarplus Cleaning und PV Experts treten Netzwerk bei

    Frankfurt (Oder) Im August hat die Solarregion Berlin-Brandenburg gleich zwei neue Partner aufgenommen. Mit dem Unternehmen Solarplus Cleaning und dem Netzwerk PV Experts zählt die Solarregion Berlin-Brandenburg nun insgesamt 19 Mitglieder.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg schaut optimistisch in die Zukunft
  • Neues Applikationszentrum „Solar & Metall“ soll Weg zur Energiewende ebnen

    München/Frankfurt (Oder) Unter dem Motto „Brandenburg kann’s – Wege aus der Krise“ präsentiert sich die Solarregion Berlin-Brandenburg auf der diesjährigen Intersolar vom 13. bis 15. Juni in München. Das Netzwerk nutzt die Weltleitmesse für Solartechnik, um das Know-how der Mitgliedsunternehmen darzustellen und künftige Chancen der Brandenburger Solarbranche aufzuzeigen.
  • Solarregion wünscht schnelle Einigung im Vermittlungsausschuss
  • Photovoltaikunternehmen brauchen endlich wieder Planungssicherheit

    Frankfurt (Oder) – In der heutigen Sitzung haben sich die Bundesratsmitglieder für die Anrufung eines Vermittlungsausschusses entschieden, der die Details der Änderungen des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) klären soll. Die Mitglieder der Solarregion Berlin-Brandenburg freuen sich, dass sich Sachverstand und Vernunft durchgesetzt haben und ein Vermittlungsverfahren in die Wege geleitet wird.
  • Solarregion enttäuscht über Werksschließung
  • Rückzug von First Solar ist herber Verlust für Solarwirtschaft des Landes

    Frankfurt (Oder) – Wie am gestrigen Dienstagabend, dem 17. April bekannt wurde, soll das Photovoltaik-Unternehmen First Solar zum Ende des Jahres die Produktionsstätte in Frankfurt (Oder) schließen. Als Grund gab das Unternehmen an, dass der europäische Solarmarkt zum jetzigen Zeitpunkt ohne Förderung größtenteils nicht unternehmensfähig sei. Dabei hatte das Solarregion-Mitglied die Produktionskapazität am Standort erst im vergangenen Jahr verdoppelt und beschäftigt am Standort derzeit 1.200 Mitarbeiter. Laut First Solar Geschäftsführer Christopher Burghardt wolle sich das Unternehmen komplett aus Deutschland zurückziehen.
  • Proteste der Solarbranche gegen geplante Förderkürzung nehmen an Deutlichkeit zu
  • Solarregion Berlin-Brandenburg beteiligt sich an Großdemonstration und kündigt weitere Proteste an

    Frankfurt (Oder) – Am heutigen Mittwoch, den 29. Februar, demonstrierte die Solarbranche vor dem Bundeskanzleramt gegen die geplanten Kürzungen bei der Solarförderung. Zirka 350 Menschen nahmen nach Veranstalterangaben an der Aktion teil, darunter auch Vertreter von Unternehmen der Solarregion Berlin-Brandenburg wie juwi, First Solar, B5 Solar und Mp-tec. Doch der Protest vor Beginn der Kabinettssitzung blieb von den Politikern ungehört. Weder Bundesumweltminister Norbert Röttgen noch Wirtschaftsminister Philipp Rösler stellten sich den Protestierenden direkt.
  • Solarbranche kämpft weiter gegen Förderkürzung
  • Mitglieder der Solarregion Berlin-Brandenburg beteiligen sich an Protestaktion

    Frankfurt (Oder) – Am morgigen Mittwoch, den 29. Februar, beteiligen sich die Mitglieder des Netzwerkes Solarregion Berlin-Brandenburg an einer weiteren Protestaktion gegen die massiven Einschnitte bei der Solarförderung. Campact ruft Photovoltaikunternehmen und Solarfreunde auf, direkt vor der Sitzung des Bundeskabinetts ab 8.30 Uhr vor dem Bundeskanzleramt in Berlin ihren Unmut über die EEG-Novelle zu äußern.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg protestiert gegen Kürzungspläne
  • Photovoltaikunternehmen der Hauptstadtregion kämpfen heute auch in Brandenburg gegen drastische Kürzungspläne der Solarförderung

    Frankfurt (Oder) – Die Mitgliedsunternehmen der Solarregion Berlin-Brandenburg protestieren energisch gegen die angekündigten Kürzungspläne der Bundesregierung bei der Solarförderung. Am heutigen Donnerstag, den 23. Februar, beteiligen sich bundesweit mehr als 50 Solarunternehmen an der Aktion „Kein Kahlschlag bei der Solarförderung – die Energiewende gelingt nur mit mehr Solarstrom!“. Neben den Produzenten zeigen sich insbesondere auch Systemanbieter und Installateure aus der Solarregion Berlin-Brandenburg solidarisch und beteiligen sich am Protest in Frankfurt/Oder (First Solar), in Eberswalde (Mp-tec GmbH & Co. KG), Wustermark (B5 Solar GmbH), Cottbus (GermanSolar AG) und Eisenhüttenstadt (ABASA Neue Energien GmbH & Co. KG).
  • Positive Entwicklung nicht gefährden!
  • Solarregion Berlin-Brandenburg positioniert sich in Debatte um Energiestrategie, Förderabsenkung sowie Deckelung und übt Kritik an Wirtschaftsminister Rösler

    Frankfurt (Oder), 31. Januar 2012 – Die Solarregion Berlin-Brandenburg begrüßt die Pläne des Brandenburger Ministers für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Ralf Christoffers, mehr Akzeptanz für die Erneuerbaren Energien zu schaffen und die Systemintegration in den Fokus der Energiestrategie 2030 zu rücken. In den vergangenen Jahren haben sich die Erneuerbaren Energien, insbesondere die Photovoltaikbranche, rasant und wirtschaftlich erfolgreich entwickelt.
  • Vorstand der Solarregion Berlin-Brandenburg wächst
  • bbw Geschäftsführer und Odersun Direktor Strategy & Innovation gewählt

    Frankfurt (Oder), 14. November 2011 – Der Vorstand der Solarregion Berlin-Brandenburg wurde im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung durch Neuwahlen komplettiert. Die nunmehr sechsköpfige Führungsriege wird ab sofort von Fritz Georgi, Geschäftsführer der bbw Bildungswerk Frankfurt (Oder) GmbH, und Dr. Werner Gerlach-Blumenthal, Direktor Strategy & Innovation der Odersun AG, unterstützt.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg veranstaltet Solarmeeting
  • Forschungskooperation wichtiges Thema für regionale Photovoltaikindustrie
    Frankfurt (Oder), 2. November 2011 – Am morgigen Donnerstag, den 3. November, veranstaltet das Netzwerk Solarregion Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Transferzentrum Ostbrandenburg e.V. ab 13 Uhr das nunmehr zehnte Solarmeeting. Interessenten und Pressevertreter sind laut Veranstaltern eingeladen, sich im Leibniz-Institut für Innovative Mikroelektronik (IHP) in Frankfurt (Oder) über die neusten technologischen Fortschritte in der Photovoltaik zu informieren.
  • Solarbranche der Hauptstadtregion trifft Minister Christoffers
  • Netzwerk Solarregion Berlin-Brandenburg lädt zum„Treffpunkt Minister“

    Potsdam/Frankfurt (Oder), 21.Oktober 2011 – Am Donnerstag, den 20. Oktober, trafen sich die Mitglieder der Solarregion Berlin-Brandenburg mit dem Brandenburger Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten in Potsdam. Insgesamt 21 Vertreter der Photovoltaikbranche aus der Hauptstadtregion tauschten sich mit Minister Ralf Christoffers über aktuelle Entwicklungen der Solarwirtschaft in der Region aus. Die Hauptforderungen an den Minister betrafen die dringend notwendige Unterstützung bei der Nutzung der brandenburgischen Freiflächen für Photovoltaikanlagen und der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg trifft Solarvalley Mitteldeutschland
  • Photovoltaiknetzwerke nähern sich an

    Hamburg/ Frankfurt (Oder) – Auf der diesjährigen EU PVSEC, die vom
    5. bis 9. September in Hamburg stattfindet, sucht das Netzwerk Solarregion Berlin-Brandenburg das Gespräch mit Solarvalley Mitteldeutschland, um gemeinsame Anknüpfungspunkte der beiden Netzwerke zu generieren. Laut Solarregion-Geschäftsführer Thoralf Schapke ist der Auftakt hierfür ein gemeinsamer Ausstellerabend der beiden Netzwerke am Eröffnungstag.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg bekommt Verstärkung
  • Erster Handwerksbetrieb tritt Photovoltaiknetzwerk bei

    Frankfurt (Oder), 26. Juli 2011 – Im Juli ist die Hans-J. Bley Bedachungen aller Art GmbH mit Sitz im Brandenburgischen Brieskow-Finkenheerd der Solarregion Berlin-Brandenburg beigetreten. Das Dachdeckerunternehmen ist laut Solarregion Geschäftsführer Thoralf Schapke das erste Handwerksunternehmen, das die Chance der Mitarbeit im Photovoltaiknetzwerk der Hauptstadtregion nutzt.
  • Bundesrat setzt auf solare Freiflächenanlagen
  • Solarregion Berlin-Brandenburg begrüßt Forderung der Länderkammer

    Frankfurt (Oder), 27. Juni 2011 – Der Verein Solarregion Berlin-Brandenburg, ein Netzwerk aus 14 Unternehmen und Institutionen der Photovoltaikbranche in der Hauptstadtregion, begrüßt die Forderung des Bundesrates nach einer weiterhin stabilen Absenkung der Förderung für Photovoltaikanlagen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass aufgrund des geringen Zubaus von Photovoltaikanlagen in den Referenzmonaten März bis Mai die für den 1. Juli geplante Förderabsenkung ausgesetzt wird. Gleichzeitig stellt sich die Solarregion Berlin-Brandenburg hinter den Vorschlag der Bundesländer, Freiflächenanlagen auf ertragsschwachem Ackerboden und Grünlandflächen wieder zu fördern. Gerade in einem Agrarland wie Brandenburg könnten sich damit neue Perspektiven für die Landwirtschaft ergeben: Denn durch die temporäre Nutzung von Agrarflächen mit rückbaufähigen Solaranlagen wird dauerhafter Flächenverlust vermieden, der der heimischen Landwirtschaft zu schaffen macht.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg unterstützt Solarbootregatta
  • Photovoltaiknetzwerk der Hauptstadtregion verleiht Sonderpreis für technisch, innovatives Boot

    Frankfurt (Oder), 21. Juni 2011 – Am kommenden Sonntag, den 26. Juni, verleiht der Verein Solarregion Berlin-Brandenburg in Finow im Rahmen der Europäischen Solarbootmeisterschaft einen Innovationspreis. Der Teilnehmer der Regatta, der das Boot mit dem höchsten technischen Standard in Bezug auf Energiemanagement, Speicher- und Antriebstechnik vorstellt, erhält von der Solarregion ein Preisgeld.

    Die Wettfahrten werden erstmals am 25. Juni auf dem Werbellinsee im brandenburgischen Landkreis Barnim ausgetragen. Teilnehmen kann jeder Besitzer eines schwimmfähigen Bootes, das seinen Antriebsstrom aus Sonnenenergie gewinnt. Erwartet werden Teams aus Deutschland, Holland sowie Polen. Im Rahmen des alljährlichen Finower Flößerfestes findet am Sonntag zudem auf dem Finowkanal vor der Finowfurter Schleuse eine Schauregatta statt. Das Fest bietet auch den Rahmen für die Siegerehrung und die Verleihung des Innovationspreises.
  • Solarregion Berlin-Brandenburg begrüßt neues Mitglied zur Intersolar
  • juwi Solar kämpft mit Solarregion für die Erfüllung der Energiestrategie 2020

    München/ Frankfurt (Oder) – Die juwi Solar GmbH ist Ende Mai dem Verein Solarregion Berlin-Brandenburg beigetreten. Damit repräsentiert das Netzwerk auf der diesjährigen Intersolar Europe vom 8. bis 10. Juni in München bereits 15 Mitglieder. Laut Solarregion-Geschäftsführer Thoralf Schapke wird am Eröffnungstag der weltgrößten Fachmesse für Solartechnik ein Messerundgang entlang der Stände der Netzwerkpartner die solare Vielfalt der Hauptstadtregion zeigen. Stationen sind die Mp-tec GmbH & Co. KG, die Conergy AG, die Odersun AG, die First Solar GmbH, die aleo Solar GmbH sowie das neue Mitgliedsunternehmen juwi Solar.

  • Tag des offenen Unternehmens im Solarpark Lieberose
  • Solarregion Berlin-Brandenburg ist stolz auf größten Solarpark der Hauptstadtregion

    Lieberose/ Frankfurt (Oder), 19. Mai 2011 – Am kommenden Samstag, den 21. Mai, laden der Projektentwickler juwi und der Solarmodulhersteller First Solar zum Tag des offenen Unternehmens ein. Laut den Veranstaltern erwartet die Gäste im Solarpark Lieberose, dem größten Solarpark Brandenburgs, ein umfangreiches Programm. Die Bürger Brandenburgs können einen praxisnahen Einblick in die umweltfreundliche Produktion von Solarenergie gewinnen.

  • Solarregion Berlin-Brandenburg gratuliert zum Leitstern
  • 30.11.2010
  • Tagung Sonnenstrom-Agenda 2020: „Energiestrategie konsequent und erfolgreich verfolgt“

    Zum zweiten Mal in Folge konnte das Bundesland Brandenburg die Auszeichnung „Leitstern“ durch die Agentur für Erneuerbare Energien entgegennehmen. „Die wiederholte Würdigung zeigt, dass Brandenburg seine Energiestrategie konsequent und erfolgreich verfolgt, dazu möchten wir herzlich gratulieren“, so Thoralf Schapke, Geschäftsführer des Branchenvereins Solarregion Berlin-Brandenburg. Zugleich sehe er die Auszeichnung als Verpflichtung, die 2006 beschlossenen Ziele im Auge zu behalten und für deren Erreichung einzutreten. Noch befinde sich Brandenburg nicht auf der Zielgeraden. Ob die Energiestrategie des Landes Brandenburg wirklich umsetzbar ist, wird der Verein gemeinsam mit Branchenexperten auf der Tagung „Sonnenstrom-Agenda 2020“ in Blankenfelde am 9. Dezember diskutieren.
  • Clean Tech World: Solarregion Berlin-Brandenburg macht mobil
  • 10.09.2010
  • Photovoltaiknetzwerk stärkt Solarindustrie der Hauptstadtregion

    Vom 17. bis 19. September präsentiert sich die Solarregion Berlin-Brandenburg e.V., das Photovoltaiknetzwerk der Hauptstadtregion, auf der erstmalig stattfindenden Fach- und Publikumsmesse Clean Tech World im Flughafen Berlin-Tempelhof. Das 2009 gegründete Netzwerk ist Teil des Gemeinschaftsstandes der Zukunftsagentur Brandenburg und stellt zusammen mit Mp-tec GmbH & Co. KG, Eberswalder Hersteller und Anbieter von Solarsystemen, aus. Standbesucher der Solarregion haben die Möglichkeit, sich mit einem solarbetriebenen Fahrrad vertraut zu machen, denn die diesjährige Messe steht ganz im Zeichen der Elektromobilität. Der so genannte Solarchopper zeigt, dass durch den Einsatz von Solarenergie zahlreiche Anwendungsarten abseits klassischer Aufdach- und Freilandanlagen ermöglicht werden. Der vom Berliner 3-D-Designer Frank Holger Dobbert entwickelte Solarchopper ist ein 24 Volt-Elektrofahrrad mit einer mobilen solaren Ladestation als Solardach.

  • Netzwerk Solarregion BB wächst stetig
  • 07.06.2010
  • Länderübergreifende Kooperation erstmals auf Intersolar

    Der globale Wettbewerb der Solarbranche wird immer härter. Dem stimmen auch 83 Prozent aller Mitglieder des Netzwerkes Solarregion Berlin-Brandenburg e.V. in einer internen Umfrage zu. Deshalb gilt es, sich zusammenzuschließen und über die Synergien wichtige Wettbewerbsvorteile zu erschließen. Daher präsentiert sich die Solarregion Berlin-Brandenburg vom 9. bis 11. Juni erstmals als länderübergreifende Kooperation auf der Intersolar, der Weltleitmesse für Solartechnik in München, und zeigt dabei das gesamte Leistungspotenzial der Hauptstadtregion.